People Insights

Thomas Dierl - 10.10.2020

People Insights

Abstandsregelungen, Maskenpflicht, Diskretionszonen: Angesichts der aktuellen Lage ist es für die Inhaber von Geschäften wesentlich zu wissen, wie viele Personen sich zu einem bestimmten Zeitpunkt im Laden aufhalten. Anzeigen oder Ampeln an den Eingängen könnten die Lösung sein. Wie die Datenverarbeitung zur Personenzählung im Hintergrund abläuft, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die Herausforderung: Abstandsregelung in Geschäften

Die Lage rund um Corona wirft viele Fragen für Wirtschaftstreibende auf. So sehen sich Ladenbesitzer unter anderem folgenden Herausforderungen gegenüber:

  • Wie viele Menschen befinden sich bereits in meinem Geschäft?
  • Wie viele dürfen noch hinein, damit ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Personen gewährleistet ist?
  • Haben auch alle eine Maske auf?

Die Lösung: schlaue Kameras

Anzeigen oder Ampeln an den Eingängen der Geschäfte sind der Schlüssel zum Zählerfolg. Dadurch lassen sich Personenzahlen in geschlossenen Räumen einfach regeln.

Prozess der Datenerfassung

  1. Kameras erfassen die Personen auf, die ins Geschäft gehen bzw. dieses verlassen
  2. Spezielle Systeme überführen die Daten in strukturierte Daten
  3. Auf Basis der strukturierten Daten lässt sich die Anzahl an Menschen im Geschäft erfassen
  4. Datenerfassung ist erweiterbar: z.B. Wie viele Personen tragen eine Maske?

Datenverarbeitung in Echtzeit: der Schlüssel zum Erfolg

Wesentlich für den gerade beschriebenen Prozess ist die Datenverarbeitung in Echtzeit. Das heißt, jede von der Kamera erfasste Person muss sofort gezählt werden. Oder eben gemeldet, sollte sie keine Maske tragen.

Automatische Benachrichtigung: so funktioniert es

Darüber hinaus bedarf es automatischer Benachrichtigungen - z.B. an Securities - sobald mehr Menschen als zugelassen ins Geschäft gehen. Das ist mit Funktionen von modernen Streaming Einheiten (wie z.B. Microsoft Stream Analytics oder MQTT) und einer speziellen Verarbeitung möglich. Dabei werden nicht wie bei normalen Datenbanken die Daten in eine Tabelle geschrieben und ausgewertet. Vielmehr basiert die Verarbeitung auf Events. Aus diesem Grund ist die konstante Aktualisierung der Daten so ausschlaggebend.

Möglichkeiten zur weiteren Datenerfassung

Darüber hinaus können auch langfristig statistische Daten für das Geschäft erhoben werden. Zum Beispiel, um welche Uhrzeit durchschnittlich wie viele Personen im Geschäft sind. Oder, wie viele Personen das Geschäft betreten oder verlassen. Dadurch lassen sich unter anderem durchschnittliche Aufenthaltszeiten im Geschäft berechnen.